Sie sind hier: Home > Regional >

Saarland will Ökolandbau weiter fördern

Umwelt  

Saarland will Ökolandbau weiter fördern

06.01.2018, 08:49 Uhr | dpa

Saarland will Ökolandbau weiter fördern. Reinhold Jost (SPD)

Saarlands Umweltminister Reinhold Jost (SPD). Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/Archiv (Quelle: dpa)

Das Saarland will seinen Spitzenplatz als Bundesland mit dem höchsten Anteil an ökologisch bewirtschafteten Landwirtschaftsflächen ausbauen und vermutlich noch in diesem Jahr weitere Fördermittel für die Umstellung zur Verfügung stellen. Das sagte Umweltminister Reinhold Jost (SPD) der Deutschen Presse-Agentur.

Derzeit laufe eine Befragung unter den 1400 Landwirten, um zu erfahren, welche Flächen sie mit welchen Produkten auf Ökobetrieb umstellen wollen. "Wenn wir dann wissen, welchen finanziellen Spielraum es gibt, können wir den Deckel wieder anheben", sagte Jost bei einem Besuch auf dem Biolandhof Gerlfangen an. 2015 habe seine Entscheidung, keine neuen Anträge zur Umstellung zuzulassen, für "etwas Unmut" gesorgt, räumte er ein.

Tatsache sei jedoch, dass schon 2015 das ursprünglich für 2024 anvisierte Ziel erreicht worden sei, den Anteil beim biologischen Landbau, der bundesweit etwa sieben Prozent betrage, im Saarland von 10 auf 16 Prozent zu erhöhen. Für diesen "Kraftakt" hatte das Land laut Jost bis zum Jahr 2020 neun Millionen Euro reserviert, aufgrund des großen Interesses danach sogar noch zwei Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung gestellt.

Ziel sei es nun, bis 2022 den Anteil der Ökofläche auf 25 Prozent zu steigern. "Bleibt es bei den jetzigen Fördersätzen, würde das eine Gesamtsumme von weit über 20 Millionen Euro bedeuten", sagte der Minister. Gerade mit Blick auf Tierwohl, Landschaftsschutz und Artenvielfalt habe die Ökolandwirtschaft positive Auswirkungen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal