Sie sind hier: Home > Regional >

Fest für Pferdeliebhaber: Tausende beim Kalten Markt

Brauchtum  

Fest für Pferdeliebhaber: Tausende beim Kalten Markt

08.01.2018, 12:09 Uhr | dpa

Fest für Pferdeliebhaber: Tausende beim Kalten Markt. Kalter Markt in Ellwangen

Die Pferde stehen dicht beieinander auf dem Kalten markt in Erlangen. Foto: Stefan Puchner/Archiv (Quelle: dpa)

Der Pferdemarkt in Ellwangen (Ostalbkreis) hat am Montag wieder Tausende Zuschauer angezogen. Beim Kalten Markt werden stets am Montag nach dem Dreikönigstag Stuten der Kleinpferde-, Warmblut-, Kaltblut und Spezialrassen prämiert, die mindestens drei Jahre alt sind. Der Name der traditionellen Leistungsschau der Rösser spielt auf das Winterwetter an, bei dem Pferdezüchter, Bauern, Pferdeliebhaber und vor allem Reiter in der zweiten Januarwoche nach Ellwangen kommen.

Höhepunkt ist der Reiterumzug mit mehr als 400 Pferden durch die Straßen der Stadt an der Jagst, die aus einer im 7. Jahrhundert angelegten alemannischen Siedlung hervorging.

Der Kalte Markt geht nach Angaben der Stadtverwaltung auf die Gründer des Klosters Ellwangen zurück: Die Langreser Bischöfe Hariolf und Erlolf brachten im Jahr 764 die Reliquien der kapadonischen Pferdezüchter Meleusippus, Eleusippus und Speusippus nach Ellwangen, die als Pferdeheilige verehrt werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal