Sie sind hier: Home > Regional >

Getötete Frau aus Heidelberg: Akten bei Staatsanwaltschaft

Kriminalität  

Getötete Frau aus Heidelberg: Akten bei Staatsanwaltschaft

11.01.2018, 08:48 Uhr | dpa

Getötete Frau aus Heidelberg: Akten bei Staatsanwaltschaft. Statue der Justitia

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: David Ebener/Archiv (Quelle: dpa)

Im Fall einer getöteten jungen Frau aus Heidelberg liegen die Akten nun bei der Staatsanwaltschaft der Neckarstadt. Die Polizei in Mannheim habe die Schriftsätze mit ihren Ermittlungsergebnissen weitergesandt, sagte ein Sprecher der Justiz in Heidelberg. "Die Akten liegen uns vor. Nun wird geprüft, wie es in dem Fall weitergeht." Einzelheiten wollte der Sprecher nicht nennen.

Die Staatsanwaltschaft prüft, ob weitere Ermittlungen nötig sind oder Anklage erhoben wird. Sollte es zu einer Anklage kommen, gehen Beobachter davon aus, dass der Prozess im Frühjahr im Landgericht Heidelberg beginnen könnte.

Die Leiche von Julia B. war am 1. September 2017 in Zwingenberg (Hessen) gefunden worden. Die 26-Jährige hatte vor ihrem Verschwinden Mitte August 2017 Streit mit ihrem Lebensgefährten. Der Mittdreißiger sitzt in Untersuchungshaft. Er soll den Konflikt eingeräumt, darüber hinaus aber keine Angaben gemacht haben, hieß es.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal