Sie sind hier: Home > Regional >

Fahrer von gestopptem Schleuser-Lastwagen angeklagt

Kriminalität  

Fahrer von gestopptem Schleuser-Lastwagen angeklagt

12.01.2018, 06:49 Uhr | dpa

Fahrer von gestopptem Schleuser-Lastwagen angeklagt. Schleuser-Lastwagen

Lkw, auf dem Menschen nach Deutschland geschleust wurden, wird untersucht. Foto: Patrick Pleul/Archiv (Quelle: dpa)

Gegen den Fahrer des im Herbst in Ostbrandenburg gestoppten Schleuser-Lastwagens mit 51 Flüchtlingen hat die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben. Dem 46-Jährigen wird das Einschleusen von Ausländern vorgeworfen, wie das Amtsgericht Frankfurt (Oder) auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Bundespolizisten hatten den in der Türkei zugelassenen Lastwagen im September 2017 auf der A12 bei Frankfurt (Oder) gestoppt. Auf der Ladefläche befanden sich viele Kinder, Männer und Frauen aus dem Irak sowie ein Mann aus Syrien. Der Beschuldigte soll im August 2017 schon einmal eine Schleuserfahrt nach Deutschland unternommen haben. Diese ist laut Gericht ebenfalls Teil der Anklage.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal