Sie sind hier: Home > Regional >

Anklage: Ex-Freundin und vierjährigen Sohn erstochen

Kriminalität  

Anklage: Ex-Freundin und vierjährigen Sohn erstochen

12.01.2018, 16:08 Uhr | dpa

Knapp ein halbes Jahr nach einem tödlichen Beziehungsstreit in Teningen bei Freiburg hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen einen 52 Jahre alten Mann erhoben. Ihm werde zweifacher Mord zur Last gelegt, teilte die Staatsanwaltschaft Freiburg am Freitag mit. Er soll im vergangenen Juli seine 39 Jahre alte frühere Lebensgefährtin und den gemeinsamen vier Jahre alten Sohn getötet haben. Die beiden Opfer wurden den Angaben zufolge mit einem Messer erstochen. Der Mann hatte zuvor mit seinem Auto den Wagen, in dem die Frau und das Kind saßen, blockiert und die beiden dann angegriffen. Das Landgericht Freiburg prüft den Angaben eines Sprechers zufolge nun, ob die Anklage zugelassen wird und es zum Prozess kommt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal