Sie sind hier: Home > Regional >

Hilferufe an der Autobahn: Flüchtlinge in Container

Kriminalität  

Hilferufe an der Autobahn: Flüchtlinge in Container

15.01.2018, 14:59 Uhr | dpa

Durch Hilferufe aus einem Container an der Autobahn 8 ist die Polizei auf zwei minderjährige Flüchtlinge aufmerksam geworden. Ein 14-Jähriger aus Afghanistan sowie ein 17 Jahre alter Iraker seien am Sonntag auf einem Parkplatz bei Hohenstadt aus dem Anhängeraufsatz geholt worden, teilte die Polizei am Montag mit. Gegen bislang unbekannte mutmaßliche Schleuser seien Ermittlungen eingeleitet worden.

Der Fahrer des Sattelzugs habe den in Bulgarien verplombten Container an der österreichisch-deutschen Grenze übernommen, sagte ein Sprecher. Unmittelbare Lebensgefahr habe für die Flüchtlinge nicht bestanden. "Der Container wurde belüftet und sie hatten Essen und Trinken dabei." Nach dem Öffnen des Containers hätten sich die Jugendlichen erkundigt, ob sie nun in Deutschland seien. Sie wurden dem Jugendamt des Landkreises Göppingen übergeben und dort zunächst in eine Unterkunft für unbegleitete Minderjährige gebracht.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal