Sie sind hier: Home > Regional >

Tagungsband beleuchtet Geschichte der Exportwirtschaft

Geschichte  

Tagungsband beleuchtet Geschichte der Exportwirtschaft

18.01.2018, 07:58 Uhr | dpa

Mit einem Reigen von Firmenporträts erhellt ein gerade erschienenes Buch die bisher wenig erforschten Anfänge der Exportwirtschaft im heutigen Rheinland-Pfalz. Der Band "Regionale Produzenten oder Global Player" fasst die Ergebnisse einer gleichnamigen Tagung im Herbst 2014 zusammen. Dabei zeigt sich, dass Unternehmen in Branchen wie Keramik und Glas, Chemie, Leder und Sekt schon Mitte des 19. Jahrhunderts ihre Fühler ins Ausland ausstreckten.

Dazu gehören Schott, das erst durch die Teilung Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg nach Mainz kam, die Westerwälder Blumentopf-Fabrik Spang und die Mainzer Sektkellerei Kupferberg. Zeitlicher Ablauf und Ausmaß der Internationalisierung seien für jedes Unternehmen unterschiedlich, erklären die Historiker Ute Engelen und Michael Matheus. "Aber die einzelnen Phasen ordnen sich weitgehend in die gleichen großen Wellenbewegungen ein."

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal