Sie sind hier: Home > Regional >

Polizei entdeckt manipulierte Abwasseranlage auf Schiff

Kriminalität  

Polizei entdeckt manipulierte Abwasseranlage auf Schiff

19.01.2018, 16:38 Uhr | dpa

Die Besatzung eines Ausflugsschiffs aus Lübeck-Travemünde hat mutmaßlich über Monate Abwässer ungeklärt in die Ostsee geleitet. Bei einer Kontrolle seien Manipulationen an der Abwasseranlage entdeckt worden, durch die Abwässer und Fäkalien an der Reinigungsanlage vorbei geleitet worden seien, teilte die Polizei am Freitag mit. Bei einer daraufhin angeordneten Durchsuchung wurden zusätzlich installierte Leitungen gefunden worden, vorhandene Leitungen waren mit Blindflanschen verschlossen, wie ein Polizeisprecher sagte. Zur Menge der eingeleiteten Abwässer lagen zunächst keine Angaben vor. Gegen den Eigner des Schiffes werde jetzt wegen Verdachts der Gewässerverunreinigung und wegen Verstößen gegen binnenschifffahrtsrechtliche Vorschriften ermittelt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal