Sie sind hier: Home > Regional >

Toter in Wohnwagen: Stumpfe Gewalt gegen den Kopf

Kriminalität  

Toter in Wohnwagen: Stumpfe Gewalt gegen den Kopf

20.01.2018, 12:59 Uhr | dpa

Der 54-Jährige, der tot auf einem Campingplatz am Niederrhein gefunden wurde, ist durch stumpfe Gewalteinwirkung gegen Kopf und Oberkörper ums Leben gekommen. Das habe die rechtsmedizinische Untersuchung ergeben, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Samstag mit. Eine Mordkommission ermittelt. Der Mann war am Donnerstag von seiner 51-jährigen Lebensgefährtin im gemeinsamen Wohnwagen entdeckt worden. Die Tatwaffe wurde laut Polizei noch nicht gefunden. Der Campingplatz in Niederkrüchten und das Umfeld würden danach abgesucht.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal