Sie sind hier: Home > Regional >

Ausgefahrener Ladekran hinterlässt Spur der Verwüstung

Unfälle  

Ausgefahrener Ladekran hinterlässt Spur der Verwüstung

23.01.2018, 16:48 Uhr | dpa

Ausgefahrener Ladekran hinterlässt Spur der Verwüstung. Ein "Polizei"-Schild

Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" ist zu sehen. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv (Quelle: dpa)

Ein nicht ordnungsgemäß eingefahrener Ladekran eines Lastwagens hat in Krauthausen (Wartburgkreis) gleich eine ganze Serie von Schäden verursacht. Der 36-jährige Fahrer stieß am Dienstagmorgen laut Polizei mit dem Kran zunächst gegen einen Hausgiebel. Dann blieb er in einer anderen Straße an einer Telefonleitung hängen und zog sie aus einem Hausanschluss heraus. Zudem riss der Kran mehrere Holzpfosten um, vom denen einer auf ein Auto im Gegenverkehr fiel, dessen Frontscheibe und Motorhaube beschädigt wurde. Menschen blieben unverletzt. Die Polizei geht von einem Sachschaden in vierstelliger Höhe aus.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal