Sie sind hier: Home > Regional >

Regen und Schneeschmelze: Donau tritt über Ufer

Wetter  

Regen und Schneeschmelze: Donau tritt über Ufer

25.01.2018, 11:09 Uhr | dpa

Regenfälle und die Schneeschmelze haben am Donnerstag zu steigenden Pegelständen bei der Donau geführt. Wegen der Hochwasserwelle war die Donau zwischen Kelheim und Regensburg sowie Straubing und nördlich von Passau für den Schiffverkehr gesperrt, wie das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Regensburg mitteilte. Zwischen Donauwörth und Vilshofen (Landkreis Passau) wurde laut bayerischem Hochwassernachrichtendienst (HND) die Meldestufe 2 erreicht. Land- und forstwirtschaftliche Flächen sowie kleinere Straßen entlang der Donau waren demnach teilweise überflutet. Für Passau erwartet der HND keine Meldestufen.

Auch in Franken stiegen die Pegelstände. Einzelne Zuflüsse der Regnitz überschritten am Donnerstag die Meldestufe 2. Der HND rechnete damit, dass die Flüsse in den Mittelgebirgen nördlich des Mains am Freitag teilweise über die Ufer treten werden. Die Pegelstände der Fränkischen Saale, der Sinn und des oberen Mains werden demnach voraussichtlich die Meldestufe 1 erreichen, sehr vereinzelt auch die Stufe 2. Für Freitag sagte der Deutsche Wetterdienst realtiv trockenes Wetter voraus.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal