Sie sind hier: Home > Regional >

Lkw brannte vor Agrarbetrieb: Fahrer schlief in der Kabine

Kriminalität  

Lkw brannte vor Agrarbetrieb: Fahrer schlief in der Kabine

25.01.2018, 11:18 Uhr | dpa

Ein Lastwagen ist in der Nacht zum Donnerstag vor einem Landwirtschaftsbetrieb in Vellahn (Landkreis Ludwigslust-Parchim) in Brand geraten, während der Fahrer in dem Fahrzeug schlief. Der 58-Jährige überstand das Unglück unverletzt, teilte die Polizei mit. Als Ursache vermutet die Polizei eine defekte Standheizung.

Der Fahrer kam nach Polizeiangaben gegen Mitternacht in dem Betrieb an, den er beliefern sollte. Als er kurz vor 5 Uhr wegen eines natürlichen Bedürfnisses wach wurde, bemerkte er einen ungewöhnlich beißenden Geruch: Der Laster hatte bereits Feuer gefangen. Eigene Löschversuche seien zu diesem Zeitpunkt bereits zwecklos gewesen, meinte der Fahrer. Drei Freiwillige Feuerwehren löschten das brennende Fahrzeug. Einer ersten Schätzung zufolge entstand am Lkw ein Schaden von rund 100 000 Euro.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal