Sie sind hier: Home > Regional >

Jugendliche rauchen Kräutermischung: landen im Krankenhaus

Kriminalität  

Jugendliche rauchen Kräutermischung: landen im Krankenhaus

25.01.2018, 16:58 Uhr | dpa

Für drei Schüler aus dem Landkreis Neu-Ulm hat der Konsum von Kräutermischung in der Klinik geendet. Laut Polizeiangaben vom Donnerstag war ihr Gesundheitszustand kritisch, ein Jugendlicher befand sich sogar in Lebensgefahr. Am Dienstagabend hatten sich ein 17-Jähriger und ein 18-Jähriger in der Wohnung eines Bekannten in Senden getroffen und mit ihm die Kräutermischung geraucht. Gleichzeitig konsumierten alle verbotene Medikamente. Zurück im Elternhaus spürten die beiden die Nebenwirkung der Drogen und wurden in die Klinik gebracht. Den gemeinsamen Bekannten fand die Polizisten bewusstlos in seiner Wohnung. Er musste ebenfalls ins Krankenhaus. In der Wohnung fanden die Beamten auch das Halluzinogen LSD. Gegen den 20-Jährigen laufen nun Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal