Sie sind hier: Home > Regional >

Reederei-Erbinnen wegen Veruntreuung vor Gericht

Prozesse  

Reederei-Erbinnen wegen Veruntreuung vor Gericht

30.01.2018, 15:28 Uhr | dpa

Reederei-Erbinnen wegen Veruntreuung vor Gericht. Paragrafen-Symbole an Türgriffen

Paragrafen-Symbole an Türgriffen am Eingang zu einem Gericht. Foto: Oliver Berg/Archiv (Quelle: dpa)

Die Reederei-Erbinnen Gisa und Hedda Deilmann stehen seit Dienstag in Lübeck vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen vor, jahrelang für Überstunden auf den Flusskreuzfahrtschiffen der Reederei keine Sozialversicherungsbeiträge abgeführt zu haben. Außerdem sollen sie für Urlaubsreisen von Angestellten zu wenig Lohnsteuer gezahlt haben. Der Gesamtschaden beläuft sich laut Anklage auf knapp 1,3 Millionen Euro. Seine Mandantin Hedda Deilmann habe sich gutgläubig auf Berater im Unternehmen verlassen, sagte ihr Verteidiger Friedrich Bergmann der Deutschen Presse-Agentur. Gisa Deilmanns Verteidiger Johann Schwenn wollte sich am Dienstag nicht äußern. Der Prozess soll am 6. Februar fortgesetzt werden. 

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal