Sie sind hier: Home > Regional >

Entspannung bei Verbraucherpreisen in Sachsen

Verbraucher  

Entspannung bei Verbraucherpreisen in Sachsen

30.01.2018, 10:49 Uhr | dpa

Für die Menschen in Sachsen ist das Leben im Januar günstiger geworden. Wie das Statistische Landesamt am Dienstag mitteilte, stiegen die Verbraucherpreise nach ersten Berechnungen im Durchschnitt um 1,4 Prozent. 2017 hatten sich die Preise im Schnitt um fast zwei Prozent verteuert. Ein Grund für den weniger starken Anstieg im Januar waren den Angaben nach Preissenkungen bei Bekleidung und Schuhen (-0,8 Prozent) und Nachrichtenübermittlung (-0,6 Prozent). Preissteigerungen bei Nahrungsmitteln und alkoholfreien Getränken (2,7 Prozent) hätten dadurch ausgeglichen werden können.

Im Vergleich zum Vormonat sind die Verbraucherpreise nach Angaben der Behörde voraussichtlich um 0,8 Prozent gesunken. Rabatte im Bekleidungsgeschäft sowie die saisonal niedrigeren Preise im Tourismus begünstigten diese Entwicklung. Saisontypisch teurer waren indes frisches Gemüse, Schnittblumen, Zimmerpflanzen und Heizöl.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal