Sie sind hier: Home > Regional >

Berlin setzt jetzt auf "Qualitätstourismus"

Senat  

Berlin setzt jetzt auf "Qualitätstourismus"

30.01.2018, 15:09 Uhr | dpa

Berlin setzt jetzt auf "Qualitätstourismus". Ramona Pop (Bündnis 90/Die Grünen)

Die Berliner Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Bündnis 90/Die Grünen). Foto: Tobias Schwarz/Archiv (Quelle: dpa)

Berlin will beim Tourismus neue Wege gehen. Dabei spielen sowohl ökonomische Überlegungen als auch Akzeptanz bei den Berlinern eine Rolle. So will die bisher oft als hip und cool vermarktete Hauptstadt künftig eher auf umfassend interessierte Besucher mit gut gefüllter Brieftasche als auf dauergrölende Partytouristen setzen. Die Hauptstadt wolle stärker auf "Qualitätstourismus" setzen, erklärte Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) am Dienstag nach einer Beratung des neuen Tourismuskonzepts 2018+ im Senat. "Berlin erleben bedeutet mehr als nur Reichstag und Brandenburger Tor zu besichtigen", sagte Pop.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal