Sie sind hier: Home > Regional >

Tote mit Schussverletzung in Auto: noch kein Tatverdacht

Kriminalität  

Tote mit Schussverletzung in Auto: noch kein Tatverdacht

12.02.2018, 12:38 Uhr | dpa

Nach dem Fund einer Frauenleiche mit einer Schussverletzung in einem Auto im Havelland gibt es noch keinen Tatverdächtigen. Die Ermittler werteten derzeit Spuren aus und es sei die Obduktion der Leiche veranlasst worden, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Potsdam am Montag. Die Ermittler vermuten ein Gewaltverbrechen. Aus ermittlungstaktischen Gründen gaben die Behörden keine weiteren Details bekannt.

Am Samstag war in dem abgestellten Auto auf einem Feldweg im Ortsteil Mögelin der Stadt Premnitz die 57 Jahre alte Frau entdeckt worden. Sie lebte den Ermittlern zufolge im Havelland. Wiederbelebungsversuche scheiterten. Eine zwölfköpfige Ermittlungsgruppe arbeitet an dem Fall.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal