Sie sind hier: Home > Regional >

Metaller verhandeln über Tarifabschluss-Übernahme für Land

Tarife  

Metaller verhandeln über Tarifabschluss-Übernahme für Land

15.02.2018, 12:30 Uhr | dpa

In Hannover hat am Donnerstag eine neue Runde bei den Tarifverhandlungen für die niedersächsische Metall- und Elektroindustrie begonnen. IG Metall und Arbeitgeber beraten über eine Übernahme des Pilotabschlusses aus dem Südwesten für die rund 93 500 Beschäftigten im Bezirk Niedersachsen. Der Abschluss sieht 4,3 Prozent mehr Geld mit Einmalzahlungen und den Einstieg in flexiblere Arbeitszeiten vor.

Der Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes Niedersachsenmetall, Volker Schmidt, hatte bereits von einem "gangbaren Kompromiss" gesprochen. Ein IG Metall-Sprecher sagte aber, es gebe noch eine Menge offener Detailfragen.

Arbeitgebervertreter Schmidt sagte, zwar bedeute die Lohnerhöhung für die Unternehmen eine schmerzhafte Kostenbelastung. Gleichzeitig biete der Tarifabschluss mit einer Laufzeit von zwei Jahren aber auch Planungssicherheit. Auch die Flexibilisierung der Arbeitszeit nach oben sei für die Unternehmen von Vorteil.

Für den Bezirk Küste, zu dem Teile von Nordniedersachsen gehören, war die Übernahme des Abschlusses bereits beschlossen worden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal