Sie sind hier: Home > Regional >

Tarifabschluss für sächsische Metall- und Elektrobranche

Tarife  

Tarifabschluss für sächsische Metall- und Elektrobranche

16.02.2018, 22:29 Uhr | dpa

Tarifabschluss für sächsische Metall- und Elektrobranche. Eine Fahne

Eine Fahne mit dem Logo der IG-Metall wird geschwenkt. Foto: Lino Mirgeler/Archiv (Quelle: dpa)

Der Tarifvertrag für die sächsische Metall- und Elektrobranche steht. Nach fast achtstündigen Verhandlungen einigten sich die IG Metall und der Arbeitgeberverband VSME am Freitagabend in Radebeul darauf, den Pilotabschluss aus Baden-Württemberg für die 180 000 Beschäftigten in Sachsen zu übernehmen, wie die Gewerkschaft am Freitagabend bekanntgab. Allerdings sind nur schätzungsweise 35 Prozent der Betriebe tarifgebunden. Der Tarifvertrag sieht eine Einmalzahlung von 100 Euro und 70 Euro für die Auszubildenden im März sowie ab 1. April 2018 eine Entgelterhöhung von 4,3 Prozent vor. Weitere Regelungen sind ab 2019 vorgesehen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal