Sie sind hier: Home > Regional >

Mutmaßliche Tatwaffe nach Tod von 15-Jähriger gefunden

Kriminalität  

Mutmaßliche Tatwaffe nach Tod von 15-Jähriger gefunden

27.02.2018, 13:09 Uhr | dpa

Nach dem gewaltsamen Tod einer 15-Jährigen auf einem Dortmunder Parkdeck hat die Polizei die mutmaßliche Tatwaffe - ein Butterfly-Messer - gefunden. Es lag nach Angaben der Staatsanwaltschaft in einem Container. Das Messer werde unter anderem nach Fingerabdrücken untersucht, erklärte die Staatsanwaltschaft und bestätigte damit Berichte mehrerer Medien. Unter Tatverdacht steht eine 16-jährige Jugendliche. Sie sitzt wegen Totschlagsverdacht in Untersuchungshaft und schweigt.

Am Freitagabend war es zwischen den beiden Mädchen, die zu einer 15-köpfigen Jugendgruppe gehörten, an dem Treffpunkt nahe des Bahnhofs Hörde zum Streit gekommen. Dabei soll die 16-Jährige der anderen Jugendlichen eine schwere Stichverletzung in der Brust zugefügt haben. Die 15-Jährige starb daran später im Krankenhaus.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal