Sie sind hier: Home > Regional >

Nachtfahrverbote auf Küstengewässern ausgeweitet

Wetter  

Nachtfahrverbote auf Küstengewässern ausgeweitet

01.03.2018, 15:18 Uhr | dpa

Das Eis an der Ostseeküste bremst zunehmend die Schifffahrt ab. Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt in Stralsund hat das erstmals am Mittwoch verhängte Nachtfahrverbot für Schiffe auf weitere Bereiche ausgeweitet. Betroffen sind neben der Ostansteuerung zum Hafen Stralsund sowie der Ansteuerung zu den Häfen Vierow und Greifswald-Ladebow nun auch die Nordansteuerung nach Stralsund und der nördliche Peenestrom. In diesen Bereichen hatten Tonnenleger der Behörde die Leuchtköpfe von Tonnen eingezogen, um sie vor Beschädigungen zu bewahren, wie eine Sprecherin sagte Eisbrecher sind bislang noch nicht im Einsatz.

Schiffsführer sind weiter aufgefordert, die vereisten Gewässer nur mit geeigneten Fahrzeugen zu befahren. Aufgrund der Eisverhältnisse der vergangenen Tage könnten Tonnen vertrieben, eingezogen, gelöscht oder gekentert sein.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal