Sie sind hier: Home > Regional >

Traditionsbier wird künftig auf Stahlwerksgelände gebraut

Getränke  

Traditionsbier wird künftig auf Stahlwerksgelände gebraut

02.03.2018, 15:29 Uhr | dpa

Traditionsbier wird künftig auf Stahlwerksgelände gebraut. Bergmann-Brauerei

Geschäftsführer Thomas Raphael zapft in der Brauerei ein frisches DBB-Bier. Foto: Bernd Thissen (Quelle: dpa)

Die einstige europäische Bierhauptstadt Dortmund hat einen neuen Brauereistandort erhalten. Die 2005 reaktivierte Traditionsmarke Bergmann Bier hat auf dem ehemaligen Phoenix-Stahlwerksgelände am Freitag einen Neubau eingeweiht. Dort sollen jährlich 5000 Hektoliter Bier gebraut werden. Damit gibt es in Dortmund neben der zur Radeberger-Gruppe (Oetker) zählenden DAB-Brauerei einen zweiten, nach außen hin sichtbaren Braustandort.

Zur Blütezeit lag der Bierausstoß in den 70er Jahren bei 7,5 Millionen Hektolitern, so viel wie in keiner anderen europäischen Biermetropole. Der Pro-Kopf-Biergenuss lag damals bei 150 Litern pro Jahr. In den Jahrzehnten danach setzte eine Konzentration ein. Die Actien Brauerei (DAB) im Dortmunder Norden ist der letzte große Standort. Dort werden noch bekannte Marken wie "Union", "Hansa", "Kronen" oder "Actien" gebraut.

Die Bergmann Brauerei wurde vor über 200 Jahren in Dortmund-Rahm gegründet und zählte 100 Jahre später zu den Dutzenden Brauereien in Dortmund. Nach dem Ersten Weltkrieg blieben acht Standorte übrig. Anfang der 70er Jahre übernahm Union-Ritter die Bergmann-Marke und stellte sie ein. Union-Ritter ging später in die Hände der DAB über. Die Bergmann-Rechte gingen 2005 an einen Privatmann. Zunächst wurde außerhalb in kleinen Brauereien gebraut. 2010 entstand am Hafen ein erster eigener Betrieb, der schnell zu klein wurde.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal