Sie sind hier: Home > Regional >

Große Katastrophenschutzübung im Kloster Eberbach

Notfälle  

Große Katastrophenschutzübung im Kloster Eberbach

03.03.2018, 13:08 Uhr | dpa

Rund um das Kloster Eberbach hat der Rheingau-Taunus-Kreis am Samstag eine groß angelegte Katastrophenschutzübung durchgeführt. Dabei fuhren unter anderem Rettungswagen mit Blaulicht und Martinshorn die weltberühmte Klosteranlage im Rheingau an. Zu Verkehrsbehinderungen kam es nach Angaben der Polizei in Wiesbaden jedoch nicht. "Eine realitätsnahe Übung dient aber unser aller Sicherheit, ist sie doch Voraussetzung dafür, dass die Einsatzkräfte von Feuerwehren, Rettungsdiensten und Polizei in einem Ernstfall effektiv zusammenarbeiten können", begründete Landrat Frank Kilian (parteilos) die Aktion.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal