Sie sind hier: Home > Regional >

Minister lud zum Tee in Eiche: Ausstellung auf Posterstein

Ausstellungen  

Minister lud zum Tee in Eiche: Ausstellung auf Posterstein

04.03.2018, 09:49 Uhr | dpa

Minister lud zum Tee in Eiche: Ausstellung auf Posterstein. Burg Posterstein

Die Burg Posterstein beherbergt ein Museum zur regionalen Geschichte. Foto: arifoto UG/Archiv (Quelle: dpa)

Er war als Diplomat an Napoleons Hof und ein Stammgast am Löbichauer Musenhof der Herzogin von Kurland: Jetzt widmet das Museum Burg Posterstein Hans Wilhelm von Thümmel (1744-1824) den neuen Teil seiner Dauerausstellung zur europäischen Salongeschichte.

Von Thümmel war im Herzogtum von Sachsen-Gotha-Altenburg vom Pagen erst Geheimrat, dann wurde er Minister. Als solcher veranlasste er etwa den Bau eines modernen Krankenhauses im Altenburger Landesteil. Im Ruhestand zog er sich auf sein Gut Nöbdenitz zurück, wo er selbst in einer riesigen hohlen Eiche Gäste bewirtete und wo er später beigesetzt wurde.

Salons galten gerade in der Zeit der Aufklärung als Diskussions- und Kulturforen der gehobeneren Gesellschaft aus Adeligen und Bildungsbürgern. Sie waren Zentren des intellektuellen Austausches, aber auch Orte des Sehens und Gesehenwerdens. Besonders bekannt wurde etwa der Musenhof der Weimarer Herzogin Anna Amalia.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: