Sie sind hier: Home > Regional >

Wahl des Datenschutzbeauftragten scheitert erneut

Landtag  

Wahl des Datenschutzbeauftragten scheitert erneut

08.03.2018, 17:19 Uhr | dpa

Wahl des Datenschutzbeauftragten scheitert erneut. Nils Leopold

Nils Leopold vor dem Landtag von Sachsen-Anhalt. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert (Quelle: dpa)

Die Wahl eines neuen Landesbeauftragten für den Datenschutz ist auch im zweiten Wahlgang gescheitert. Der Grünen-Politiker Nils Leopold erhielt beim zweiten Versuch am Donnerstag im Magdeburger Landtag nur 46 von 79 abgegebenen Stimmen. Das waren zwei weniger als im ersten Wahlgang und damit deutlich weniger, als die nötige Zwei-Drittel-Mehrheit. Nach dem Scheitern des zweiten Wahlganges beschloss das Parlament, zunächst keinen weiteren Versuch durchzuführen und die Wahl eines neuen Landesdatenschutzbeauftragten zu vertagen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal