Sie sind hier: Home > Regional >

Wintershall beendet seismische Untersuchungen bei Nordhorn

Energie  

Wintershall beendet seismische Untersuchungen bei Nordhorn

09.03.2018, 13:09 Uhr | dpa

Wintershall beendet seismische Untersuchungen bei Nordhorn. Logo der Wintershall AG

Blick auf das Logo der Wintershall AG. Foto: Uwe Zucchi/Archiv (Quelle: dpa)

Nach gut zwei Monaten hat die BASF-Tochter Wintershall ihre geologischen Untersuchungen des Erdölfeldes an der deutsch-niederländischen Grenze in Emlichheim bei Nordhorn abgeschlossen. Wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, werden erste Ergebnisse der seismischen Messungen für Anfang 2019 erwartet.

Aus den Daten sollen 3-D-Modelle der geologischen Schichten des Untergrundes erstellt werden, um so die dort noch förderbaren Erdölmengen besser abschätzen zu können. Bei den Messungen wurden Daten in Terrabyte-Größe erhoben. Gut fünf Millionen Euro investiert die Ölgesellschaft in die Untersuchung, um damit insgesamt eine Fläche von 37 Quadratkilometern zu erfassen.

Winterhall fördert in Emlichheim seit 70 Jahren Öl und hatte im vergangenen Jahr 13 neue Bohrungen für 30 Millionen Euro durchgeführt. Das Unternehmen erwartet in Emlichheim, dem mit einer Förderung von 150 000 Tonnen Öl pro Jahr fünftgrößten Erdölfeld Deutschlands, noch Ölreserven für die nächsten 25 Jahre.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal