Sie sind hier: Home > Regional >

93-Jährige in Pflegeheim niedergestochen

Kriminalität  

93-Jährige in Pflegeheim niedergestochen

11.03.2018, 14:08 Uhr | dpa

93-Jährige in Pflegeheim niedergestochen. Rettungswagen

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. Foto: Nicolas Armer/Archiv (Quelle: dpa)

Eine 93 Jahre alte Frau ist in einem Hamburger Pflegeheim niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden. Die Seniorin habe am Samstag einen Notrufmelder betätigt, den sie am Körper trug, teilte die Polizei am Sonntag mit. Eine herbeigeeilte Pflegekraft der Poppenbütteler Einrichtung habe die Frau dann auf dem Fußboden ihres Wohnzimmers gefunden.

Die Heimbewohnerin habe noch angeben können, überfallen worden zu sein. Sie kam nach Polizeiangaben mit schweren Stichverletzungen im Oberkörper in ein Krankenhaus.

Der oder die Täter seien unerkannt entkommen. Eine Mordkommission habe die Ermittlungen übernommen. Die Beamten gehen von einem versuchten Tötungsdelikt aus, wie es weiter hieß. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal