Sie sind hier: Home > Regional >

Essener flüchtet mit geklautem Auto und kracht in Leitplanke

Kriminalität  

Essener flüchtet mit geklautem Auto und kracht in Leitplanke

11.03.2018, 14:39 Uhr | dpa

Die Flucht eines 38-Jährigen mit einem gestohlenen Auto samt Anhänger ist mit einem Unfall auf der A42 bei Gelsenkirchen geendet. Der Fahrer aus Essen verlor die Kontrolle über den Wagen und krachte auf der Autobahn in eine Leitplanke, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Zuvor hatte der Essener ohne Führerschein demnach am Samstag eine Verkehrskontrolle ignoriert und war mit hohem Tempo geflüchtet.

Dabei versuchte er, einen Polizeiwagen zu überholen und stieß mit diesem zusammen. Ein Beamter verletzte sich leicht. Schließlich endete die Flucht mit dem Unfall. Bei der Durchsuchung des Wagens fanden Polizisten Drogen. Der 38-Jährige, der nach eigenen Angaben Amphetamine genommen hatte, wurde in ein Krankenhaus gebracht und festgenommen. Das Auto samt Anhänger war offensichtlich einige Tage zuvor als gestohlen gemeldet worden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal