Sie sind hier: Home > Regional >

Franzburgerin wird Opfer eines Internet-Liebesschwindlers

Kriminalität  

Franzburgerin wird Opfer eines Internet-Liebesschwindlers

19.03.2018, 15:19 Uhr | dpa

Franzburgerin wird Opfer eines Internet-Liebesschwindlers. Ein Laptop

Eine Hand zeigt auf einen Laptop. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv (Quelle: dpa)

Eine 54-jährige Frau aus Franzburg (Vorpommern-Rügen) ist auf einen Internet-Liebesschwindler reingefallen und hat dadurch mehrere tausend Euro verloren. Die Frau hatte den angeblich 58-jährigen Mann Ende vergangenen Jahres über eine Internet-Partnerbörse kennengelernt. Vor einem geplanten Treffen in Rostock teilte er der Frau mit, dass er sich in den USA aufhalte und 25 000 Dollar für seine "Freigabe" benötige, wie die Polizei am Montag in Stralsund mitteilte. Die Frau habe mehrere tausend Euro überwiesen, bis ihr das Geld ausging. Erst als sie sich Freunden anvertraute, flog der Schwindel auf. Der Liebesschwindler ist bislang unbekannt. Im Januar war bereits eine 59-jährige Frau aus Ribnitz-Damgarten auf das sogenannte Romance-Scamming reingefallen und hatte so mehrere hundert Euro verloren. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter im Ausland sitzen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: