Sie sind hier: Home > Regional >

Lottochef: Können mit privaten Online-Casinos kaum mithalten

Glücksspiele  

Lottochef: Können mit privaten Online-Casinos kaum mithalten

24.03.2018, 15:58 Uhr | dpa

Lottochef: Können mit privaten Online-Casinos kaum mithalten. Georg Wacker

Georg Wacker, Geschäftsführer Lotto Baden-Württemberg. Foto: Marijan Murat/Archiv (Quelle: dpa)

Baden-Württembergs neuer Lottochef Georg Wacker warnt vor einer Aufweichung des Glücksspielmonopols. Sollten die Länder tatsächlich auch privaten Anbietern Lizenzen für Online-Casinos anbieten, werde das staatliche Lotto einer "übermächtigen Konkurrenz" ausgesetzt, sagte Wacker in seiner 100-Tage-Bilanz den Zeitungen "Mannheimer Morgen" und "Heilbronner Stimme".

Alleine für Online-Glücksspielangebote hätten Privatfirmen im letzten Jahr mit 218 Millionen Euro geworben. Das gesamte Werbevolumen aller 16 Lottogesellschaften habe dagegen nur 78 Millionen Euro betragen.

Wacker sagte: "Wir können bei den Werbeausgaben niemals mithalten mit den Privaten, die nur warten, dass die Schlagbäume hochgehen." Schon die bestehenden Beschränkungen hätte dazu geführt, dass die Umsätze bei Lotto Baden-Württemberg seit Jahren stagnieren. Die Gefahr sei groß, dass dem Land "sehr viele Einnahmen durch die Lappen gehen".

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal