Sie sind hier: Home > Regional >

Weniger Scheidungen in Sachsen

Familie  

Weniger Scheidungen in Sachsen

27.03.2018, 09:08 Uhr | dpa

Kamenz (dpa/sn) - In Sachsen haben sich 2017 weniger Paare als im Vorjahr scheiden lassen. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes vom Dienstag gab es 6427 Scheidungen - 271 weniger als 2016. Ein Drittel der Scheidungen sei in den ersten acht Ehejahren erfolgt. Nach der Silberhochzeit hätten 1218 Paare ihre Ehe beendet, nach der Goldenen Hochzeit zwölf Paare. Das Durchschnittsalter der geschiedenen Frauen lag demnach bei 43,5 Jahren, das der geschiedenen Männer bei 46,5 Jahren. Insgesamt habe es im vergangenen Jahr 5168 Scheidungskinder gegeben. Ein Scheidungsverfahren habe im Schnitt neun Monate gedauert.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal