Sie sind hier: Home > Regional >

Anbaufläche für Zierpflanzen in Sachsen schrumpft

Agrar  

Anbaufläche für Zierpflanzen in Sachsen schrumpft

03.04.2018, 11:08 Uhr | dpa

In Sachsen werden immer weniger Zierpflanzen angebaut. Im vergangenen Jahr sank sowohl die Anzahl der Produzenten, als auch die Grundfläche für den Anbau um fast ein Fünftel im Vergleich zur letzten Erhebung im Jahr 2012, wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Kamenz mitteilte.

So bauten im Jahr 2017 nur noch 204 Betriebe auf einer Grundfläche von insgesamt 179,9 Hektar Zimmerpflanzen, Beet- und Balkonpflanzen, Stauden und Schnittblumen an. Mehr als ein Drittel der Pflanzen wächst unter Schutzabdeckungen oder in Gewächshäusern. Die größte Anbaufläche für Zierpflanzen in Sachsen liegt im Landkreis Zwickau, gefolgt von Meißen und Dresden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal