Sie sind hier: Home > Regional >

IG Metall: Vier Prozent mehr für Zeitarbeiter

Tarife  

IG Metall: Vier Prozent mehr für Zeitarbeiter

03.04.2018, 18:08 Uhr | dpa

IG Metall: Vier Prozent mehr für Zeitarbeiter. Mehr Geld

Gestapelte Euro-Münzen. Foto: Oliver Berg/Archiv (Quelle: dpa)

Tausende Zeitarbeiter in Thüringen bekommen seit April mehr Geld. Nach einem Stufentarifvertrag, der mit den beiden Arbeitgeberverbänden in der Zeitarbeit abgeschlossen worden war, stehe den Beschäftigten in Ostdeutschland seit 1. April ein Einkommensplus von vier Prozent zu, teilte die IG Metall am Dienstag in Suhl mit. Damit steige das Grundentgelt in der Zeitarbeitsbranche in den ostdeutschen Bundesländern auf 9,27 Euro brutto pro Stunde.

Im kommenden Jahr seien weitere Stufen vorgesehen, so dass im Oktober 2019 das Grundentgelt bei 9,66 Euro brutto pro Stunde liegen werde. Im Gegensatz zum Bundestrend war nach Angaben der Bundesarbeitsagentur die Zahl der Zeitarbeiter in Thüringen Ende März im Vergleich zum Vorjahresmonat um 1,6 Prozent gesunken.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal