Sie sind hier: Home > Regional >

Zoff bei Fußballspiel: Schiedsrichter bricht Match ab

Fußball  

Zoff bei Fußballspiel: Schiedsrichter bricht Match ab

09.04.2018, 13:58 Uhr | dpa

Wegen eines handfesten Streits bei einem Fußballspiel im Donaustadion von Munderkingen (Alb-Donau-Kreis) hat der Schiedsrichter das Match kurzerhand abgepfiffen. Laut Polizeiangaben vom Montag kam es am Sonntag beim Kreisliga-Spiel zwischen dem TSV Türkgücü Ehingen und dem VfL Munderkingen zu Rangeleien zwischen mehreren Spielern. Ein Ehinger sei mit Rot vom Platz geschickt worden. Außerhalb des Spielfelds sei es zu Auseinandersetzungen zwischen ihm und einem Zuschauer gekommen.

Der Schiedsrichter habe sich dann aus Sicherheitsgründen entschlossen, das Spiel abzubrechen. Nach einer Mitteilung des VfL Munderkinden soll der Ehinger Spieler dem VfL-Spieler Jonas Birk "den Hals so zugedrückt haben, dass ihm zunächst der Atem wegblieb". Nach der Roten Karte habe sich der Schiedsrichter durch den Türkgücü-Spieler bedroht gefühlt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal