Sie sind hier: Home > Regional >

Regen in Lugano: Barthel und Witthöft weiter im Wartestand

Tennis  

Regen in Lugano: Barthel und Witthöft weiter im Wartestand

12.04.2018, 11:39 Uhr | dpa

Regen in Lugano: Barthel und Witthöft weiter im Wartestand. Carina Witthöft

Carina Witthöft beim Aufschlag. Foto: Daniel Karmann/Archiv (Quelle: dpa)

Das WTA-Turnier in Lugano hat weiter mit dem schlechten Wetter zu kämpfen. Da es auch am vierten Tag regnete, wurden am Donnerstag die ersten Tennisspiele in die Halle verlegt. Unter dem Dauerregen hatten auch einige deutsche Spielerinnen zu leiden. So ziehen sich die Partien von Mona Barthel aus Neumünster gegen Swetlana Kusnezowa (Russland) und der Hamburgerin Carina Witthöft gegen die Belgierin Kirsten Flipkens nun schon über drei Tage hin. Bislang konnten erst neun Erstrundenspiele beendet werden. Sobald es das Wetter zulässt, soll bei der mit 250 000 Dollar dotierten Sandplatz-Veranstaltung wieder draußen gespielt werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal