Sie sind hier: Home > Regional >

Alarm stört Geldautomatensprenger: Unbekannte flüchten

Kriminalität  

Alarm stört Geldautomatensprenger: Unbekannte flüchten

12.04.2018, 11:49 Uhr | dpa

Alarm stört Geldautomatensprenger: Unbekannte flüchten. Blaulicht

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv (Quelle: dpa)

Sie wollten einen Geldautomaten sprengen - doch als der Alarm losging, bekamen es die Täter mit der Angst zu tun. In Engelskirchen im Bergischen Land haben mehrere Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag vergeblich versucht, den Automaten eines Kreditinstitutes zu sprengen. Bei der Vorbereitung der Detonation hätten sie gegen 3.50 Uhr den Alarm ausgelöst und daraufhin die Flucht ergriffen, teilte die Polizei mit. Die alarmierten Beamten konnten am Tatort wenig später eine Explosionsgefahr ausschließen. Von den Tätern fehlte jede Spur.

Allein im vergangenen Jahr gab es in Nordrhein-Westfalen 92 Sprengattacken auf Bankautomaten, teils mit hohem Gebäudeschaden. Seit Anfang März verzeichnet das Landeskriminalamt noch einen deutlichen Anstieg der Vorfälle.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal