Sie sind hier: Home > Regional >

Oberspreewald-Lausitz: CDU-Kandidat gewinnt Landratswahl

Kommunen  

Oberspreewald-Lausitz: CDU-Kandidat gewinnt Landratswahl

22.04.2018, 20:28 Uhr | dpa

Siegurd Heinze (parteilos) bleibt Landrat im Landkreis Oberspreewald-Lausitz. Der 56-Jährige erreichte am Sonntag bei der Landratswahl in dem südbrandenburgischen Kreis 56,3 Prozent der Stimmen, wie der Landkreis als vorläufiges Endergebnis auf seiner Internetseite mitteilte. Heinze war für die CDU ins Rennen gegangen.

Auf Platz zwei kam der AfD-Landtagsabgeordnete Sven Schröder mit 23,8 Prozent, gefolgt von Matthias Mnich (Linke) mit 19,9 Prozent der Stimmen. Eine Stichwahl ist in dem Landkreis nicht notwendig geworden. Wahlberechtigt waren mehr als 96 000 Bürger. Die Wahlbeteiligung lag den Angaben zufolge bei 33,4 Prozent.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal