Sie sind hier: Home > Regional >

Waffennarr unterhält illegales Lager

Kriminalität  

Waffennarr unterhält illegales Lager

28.04.2018, 08:29 Uhr | dpa

Waffennarr unterhält illegales Lager. Polizei-Westen

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/Archiv (Quelle: dpa)

Waffen, Munition und ein unbekanntes Pulver hat die Polizei in großen Mengen bei einem 63-Jährigen in Pfarrkirchen (Landkreis Rottal-Inn) sichergestellt. Wie die Beamten in der Nacht zu Samstag mitteilten, schlugen sie bereits vor einigen Tagen zu. Gefunden wurden 20 Kilo Munitionshülsen, Munition verschiedener Kaliber, Treibladung, mehrere Langwaffen, Schreckschuss- und Luftpistolen, ein Signalrevolver, pyrotechnische Gegenstände, Schwarzpulver sowie Chemikalien, die zur Herstellung von Sprengstoff geeignet sein sollen.

Hinweise hatten zu dem Mann geführt, der zwar seit mehreren Monaten in Pfarrkirchen wohnte, sich hier aber nicht angemeldet hatte. "Es waren mehrere Umzugskartons für den Abtransport der sichergestellten Gegenstände notwendig", steht in der Mitteilung. Bereits voriges Jahr war der 63-Jährige - damals noch in Oberbayern - wegen mehrerer Verstöße nach dem Waffen- und Sprengstoffgesetz angezeigt worden. Ihm waren daher die Waffenlizenzen entzogen worden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: