Sie sind hier: Home > Regional >

Unbekannte wüten auf Landesgartenschau-Gelände in Burg

Kriminalität  

Unbekannte wüten auf Landesgartenschau-Gelände in Burg

29.04.2018, 10:18 Uhr | dpa

Unbekannte wüten auf Landesgartenschau-Gelände in Burg. Polizeifahrzeug mit Blaulicht

Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/Archiv (Quelle: dpa)

Unbekannte haben auf dem Gelände der vor einer Woche eröffneten Landesgartenschau in Burg mehrere Graffitis gesprüht und einen Eiswagen aufgebrochen. Die Schmierereien seien von einem Wachmann entdeckt worden, teilte die Polizei in Burg am Samstag mit. Wahrscheinlich seien sie am späten Freitagabend oder in der Nacht zum Samstag entstanden. Die Graffitis hätten sich demnach auf Einrichtungsgegenständen aus Holz, Stein und Metall befunden und seien inzwischen verdeckt worden. Sie müssten nun aufwendig entfernt werden. Aus dem Eiswagen seien Geld und Eis gestohlen worden, hieß es. Die Polizei sucht Zeugen.

Burg ist bis 7. Oktober Gastgeber der vierten Landesgartenschau Sachsen-Anhalts. Das Ausstellungsgelände, bestehend aus mehreren innerstädtischen Parks, ist 17 Hektar groß.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal