Sie sind hier: Home > Regional >

Neue Ausstellung zeigt Gefängnis-Geschichte in Brandenburg

Ausstellungen  

Neue Ausstellung zeigt Gefängnis-Geschichte in Brandenburg

29.04.2018, 16:18 Uhr | dpa

Eine neue Dauerausstellung gibt Einblick in die Geschichte des Gefängnisses Brandenburg-Görden. Wo einstmals überwiegend politische Gegner Hitlers oder des nachfolgenden SED-Regimes inhaftiert waren, befindet sich heute die Justizvollzugsanstalt Brandenburg/Havel. Die Schau ist im ehemaligen Direktorenhaus in Gefängnisnähe zu sehen.

Brandenburgs Kulturstaatssekretärin Ulrike Gutheil sagte anlässlich der Eröffnung am Sonntag mit Blick auf die Geschichte: "Gerade junge Menschen müssen für die Mechanismen eines Unrechtssystems sensibilisiert werden - und damit auch für die Notwendigkeit, rassistischen und antisemitischen Stimmungen bereits früh entschlossen entgegenzutreten und sich für Toleranz, Demokratie, Pluralismus und Freiheit einzusetzen." In der Schau sind unter anderem Fotos, Dokumente und Häftlingsbiografien zu sehen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal