Sie sind hier: Home > Regional >

Keilerei um Maibaum: Ein Verletzter

Kriminalität  

Keilerei um Maibaum: Ein Verletzter

01.05.2018, 11:58 Uhr | dpa

Keilerei um Maibaum: Ein Verletzter. Blaulicht

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/Archiv (Quelle: dpa)

Als eine Gruppe Ortsfremder nach altem Brauch den Maibaum aus Stromberg im Hunsrück stehlen wollte, ist es zu einer Keilerei mit Einheimischen gekommen. Diese hatten die Diebe in der Nacht zum 1. Mai auf frischer Tat ertappt. Ein 24-Jähriger wurde nach einem Schlag mit einem Weizenbierglas leicht verletzt, wie die Polizei im Kreis Bad Kreuznach mitteilte. Der Täter entkam. Der Maibaum stürzte während der Keilerei um.

In Osburg nahe Trier wurde ein 21 Meter hoher Maibaum in der Hexennacht "fachmännisch mit einer Kettensäge gefällt", wie die Polizei mitteilte. Er landete zwischen zwei Häusern auf einer Straßenkreuzung und musste von der Feuerwehr weggeräumt werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal