Sie sind hier: Home > Regional >

Walpurgisnacht in Berlin ohne größere Zwischenfälle

Demonstrationen  

Walpurgisnacht in Berlin ohne größere Zwischenfälle

01.05.2018, 10:18 Uhr | dpa

Walpurgisnacht in Berlin ohne größere Zwischenfälle. Walpurgisnacht im Mauerpark

Feuerkünstler zeigen bei der Walpurgisnacht im Mauerpark ihr Können. Foto: Britta Pedersen (Quelle: dpa)

 Die verschiedenen Feiern zur Walpurgisnacht sind in Berlin ohne größere Störungen verlaufen. Diese Bilanz zog die Polizei am Dienstagmorgen. Mehrere tausend Menschen hätten die Nacht zum 1. Mai in verschiedenen Parks verbracht, 1700 Polizisten seien im Einsatz gewesen. Im Kreuzberger Viktoriapark hätten vereinzelt Lagerfeuer gelöscht werden müssen. Auch der linke Demonstrationszug durch den Wedding sei "nahezu störungsfrei" verlaufen, hieß es. Zwischenfälle seien etwa das Abbrennen von Pyrotechnik oder das Zeigen verbotener Fahnen gewesen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal