Sie sind hier: Home > Regional >

Computerausfall sorgt für Verzögerungen im Nord-Ostsee-Kanal

Schifffahrt  

Computerausfall sorgt für Verzögerungen im Nord-Ostsee-Kanal

02.05.2018, 13:19 Uhr | dpa

Computerausfall sorgt für Verzögerungen im Nord-Ostsee-Kanal. Eine Brücke führt über den Nord-Ostsee-Kanal

Eine Brücke führt über den Nord-Ostsee-Kanal. Foto: Carsten Rehder/Archiv (Quelle: dpa)

Eine Computerpanne hat am Mittwoch für mehrere Stunden die Schifffahrt am Nord-Ostsee-Kanal behindert. Das Schiffsdatenverarbeitungssystem sei am Morgen ausgefallen, sagte eine Sprecherin der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt. Daraufhin wurden auf beiden Seiten der künstlichen Wasserstraße in Kiel und Brunsbüttel drei Stunden lang keine Schiffe geschleust.

Fünf auf dem Kanal fahrende Schiffe konnten jedoch sicher ausgeschleust werden. Allein von der Elbe kommend mussten neun Schiffe aber auf die Einfahrt in den Kanal waren. Techniker gelang es dann, das Softwareproblem zu beheben. Ab dem Mittag konnten sowohl in Kiel-Holtenau als auch Brunsbüttel wieder Schiffe in den Kanal hineinfahren.

Der gut 100 Kilometer lange Kanal gilt als meistbefahrene künstliche Wasserstraße der Welt. Knapp 100 Frachter nutzen ihn täglich auf ihren Wegen zwischen der Deutschen Bucht und der Ostsee.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal