Sie sind hier: Home > Regional >

Spritztour ohne Führerschein: 17-Jähriger richtet Chaos an

Unfälle  

Spritztour ohne Führerschein: 17-Jähriger richtet Chaos an

03.05.2018, 17:49 Uhr | dpa

Eine regelrechte Chaosfahrt hat ein 17-Jähriger mit dem Auto seines Vaters in Neunburg vorm Wald angerichtet. Der junge Mann ohne Führerschein schnappte sich die Schlüssel für den Wagen und fuhr mit drei Freunden davon, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Schon nach kurzer Zeit rammte er mehrere Absperrpoller.

Als er versuchte, das Auto wieder auf die Fahrspur zu lenken, fuhr er an der Einmündung zu einem Kreisverkehr die gesamte Bepflanzung und Beschilderung um. Ein Verkehrszeichen sowie drei weitere Poller wurden aus der Verankerung gerissen. Der junge Mann fällte bei seiner Fahrt am Mittwochnachmittag auch einen Baum, der über die Straße flog und die Motorhaube eines anderen Fahrzeugs streifte.

Dann entfernte sich der Jugendliche zunächst vom Unfallort, kam dann aber wieder zurück. Er stand laut Polizei nicht unter Drogen- oder Alkoholeinfluss. Der Gesamtschaden beträgt demnach knapp 3000 Euro. Die Beamten sprachen von Glück, dass während der Chaosfahrt keine Fußgänger unterwegs waren. Dem 17-Jährigen droht eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal