Sie sind hier: Home > Regional >

Phänomen Auto: Dresdner Verkehrsmuseum zeigt Ausstellung

Museen  

Phänomen Auto: Dresdner Verkehrsmuseum zeigt Ausstellung

04.05.2018, 14:09 Uhr | dpa

Phänomen Auto: Dresdner Verkehrsmuseum zeigt Ausstellung. Schilder in der Ausstellung "Geliebt. Gebraucht. Gehasst."

Schilder in der Ausstellung "Geliebt. Gebraucht. Gehasst." im Verkehrsmuseum Dresden. Foto: Sebastian Kahnert (Quelle: dpa)

Des "Deutschen liebstes Kind" - das Auto - beleuchtet aktuell eine Ausstellung im Dresdner Verkehrsmuseum. In der gemeinsam mit dem Bonner Haus der Geschichte entstandenen Schau "Geliebt. Gebraucht. Gehasst" werde die durchaus ambivalente Beziehung der Deutschen zum Auto ergründet, sagte Museumsdirektor Joachim Breuninger am Freitag. Das Spektrum der rund 800 Exponate reicht von einem Führerschein des TV-Moderators Günther Jauch über Wackeldackel bis zu Antrieben der Zukunft. Das Original-Gefährt aus dem Kult-Kinofilm "Manta, Manta" (1991) wurde eigens in das historische Gebäude gehievt. Die Schau läuft bis Anfang 2019.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal