Sie sind hier: Home > Regional >

Goslarer Stadtrat ernennt Sigmar Gabriel zum Ehrenbürger

Kommunen  

Goslarer Stadtrat ernennt Sigmar Gabriel zum Ehrenbürger

08.05.2018, 19:09 Uhr | dpa

Goslarer Stadtrat ernennt Sigmar Gabriel zum Ehrenbürger. Sigmar Gabriel

Sigmar Gabriel (SPD). Foto: Oliver Berg/Archiv (Quelle: dpa)

Der frühere SPD-Chef und Bundesaußenminister Sigmar Gabriel wird Ehrenbürger seiner Heimatstadt Goslar. Das Kommunalparlament der alten Kaiserstadt am nördlichen Harzrand votierte nach Angaben eines Verwaltungssprechers am Dienstagabend mehrheitlich dafür, Gabriel die Auszeichnung zuzuerkennen. Nur zwei AfD-Mitglieder des Stadtrats hätten dagegen gestimmt.

Die Stadtverwaltung unter Leitung von Oberbürgermeister Oliver Junk (CDU) hatte Gabriel als Ehrenbürger vorgeschlagen, weil er in allen seinen Ämtern Goslar nie aus den Augen verloren habe. Gabriel, der auch niedersächsischer Ministerpräsident sowie Bundesumwelt- und -wirtschaftsminister war, sei Goslar stets verbunden geblieben.

Der SPD-Politiker, der am 12. September 1959 in Goslar geboren wurde und bis heute mit seiner Familie dort wohnt, habe sich zudem vielfach für seine Heimatstadt eingesetzt. Sein Engagement ziehe sich durch alle gesellschaftlichen Bereiche, von der Stadtsanierung und die Realisierung von Jugendzentren über die Förderung von Alten- und Pflegeeinrichtungen bis hin zur Förderung des Weltkulturerbes im Harz.

Die Ehrenbürgerwürde in Goslar ist nach Angaben der Stadt nicht mit Privilegien verbunden. Ehrenbürger erhalten eine Urkunde und eine Plakette. Gabriel wird Goslars zwölfter Ehrenbürger. Die während der Nazizeit an Adolf Hitler und den NS-Rassenideologen Richard Walther Darré verliehenen Ehrenbürgerwürden hatte der Stadtrat im Jahr 2013 widerrufen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal