Sie sind hier: Home > Regional >

Paar wehrt sich gegen Sicherstellung des Hundes

Kriminalität  

Paar wehrt sich gegen Sicherstellung des Hundes

10.05.2018, 12:08 Uhr | dpa

Beleidigungen, Drohungen, Anzeigen: Auf die Sicherstellung seines Hundes hat ein Paar in Schwandorf mit Wut und Widerstand gegen die Polizei reagiert. Die 34 Jahre alte Halterin des Tieres und ihr 26 Jahre alter Freund drohten Polizisten am Mittwoch, gegen diese Pfefferspray einzusetzen und Hunde auf sie zu hetzen, wie die Beamten am Donnerstag mitteilten. Auch gegen das Tierheim, in das der Hund gebracht wurde, sprach die Frau Bedrohungen aus.

Die Sicherstellung war Polizeiangaben zufolge durch das Landratsamt angeordnet worden, weil die 34-Jährige seit mehreren Jahren keine Tiere mehr halten darf. Das Paar wurde wegen mehrfacher Bedrohung, Nötigung, Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt. Zudem droht der Frau ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung. Sie hatte vor der Übergabe des Hunde-Impfausweises an die Polizei eine Seite herausgerissen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal