Sie sind hier: Home > Regional >

Stipendien für Autoren aus Deutschland und Tschechien

Literatur  

Stipendien für Autoren aus Deutschland und Tschechien

10.05.2018, 16:29 Uhr | dpa

Jeweils fünf Autoren aus Deutschland und Tschechien erhalten über ein Stipendiatenprogramm Gelegenheit zur Arbeit in Brno (Brünn) und Leipzig. Luise Boege aus Würzburg, Bettina Hartz (Berlin), Isabelle Lehn (Bonn), Bernhard Setzwein (München) und Roman Israel (Löbau) werden zwischen August und Januar für einen Monat in der tschechischen Stadt arbeiten, teilten die Veranstalter am Donnerstag auf der Prager Buchmesse mit. Im Gegenzug kommen fünf Autorinnen und Autoren aus Tschechien nach Leipzig. Am Ende des Aufenthalts soll ein von der jeweiligen Stadt inspirierter Text stehen, hieß es.

Zum Stipendium gehören 1000 Euro, eine Wohnung und die freie Nutzung von Verkehrsmitteln. Ein gemeinsamer Auftritt der deutschen und der tschechischen Stipendiaten ist zur Leipziger Buchmesse 2019 geplant. Dort ist Tschechien Gastland. Auf deutscher Seite hattens sich 56 Frauen und Männer für das Programm beworben, in Tschechien waren es 29. Die tschechischen Stipendiaten heißen Petr Borkovec (Louňovice pod Blaníkem), Lucie Lomová (Prag), Iva Pekárková (Prag), Kateřina Tučková (Brno) und Jaromír Typlt (Nová Paka).

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal