Sie sind hier: Home > Regional >

Stralsunder Meeresmuseum erforscht Hörvermögen von Pinguinen

Tiere  

Stralsunder Meeresmuseum erforscht Hörvermögen von Pinguinen

12.05.2018, 09:58 Uhr | dpa

Stralsunder Meeresmuseum erforscht Hörvermögen von Pinguinen. Humboldtpinguin

Ein Humboldtpinguin schwimmt in einem Wasserbecken. Foto: Sebastian Kahnert/Archiv (Quelle: dpa)

Stralsund (dpa/mv) – Im Stralsunder Meeresmuseum werden derzeit Humboldtpinguine für einen wissenschaftlichen Hörtest trainiert. In einem deutsch-dänischen Forschungsprojekt will das Museum zusammen mit weiteren Partnern erforschen, in welchen Frequenzbereichen und Lautstärken verschiedene Pinguin-Arten an Land und im Wasser hören. Wie Projektleiter Michael Dähne erklärte, sind diese Untersuchungen Voraussetzung dafür, später den Einfluss von Unterwasserlärm auf die Tiere beurteilen zu können. Nahrungssuche und Wanderungsbewegungen der Pinguine seien bereits gut erforscht. Über die Hörfähigkeiten der Tiere aber sei nur wenig bekannt, sagte Dähne. Es gebe dazu bislang nur eine einzige Studie mit drei Brillenpinguinen aus dem Jahr 1969.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal