Sie sind hier: Home > Regional >

Bündnis will Berufsorientierung in den Schulen stärken

Bildung  

Bündnis will Berufsorientierung in den Schulen stärken

14.05.2018, 12:49 Uhr | dpa

Bündnis will Berufsorientierung in den Schulen stärken. Nicole Hoffmeister-Kraut

Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU). Foto: Bernd Weissbrod/Archiv (Quelle: dpa)

Baden-Württembergs Schüler sollen bei der Berufswahl künftig gezielter unterstützt werden. Darauf hat sich das sogenannte Ausbildungsbündnis des Landes geeinigt, zu dem neben der Landesregierung auch Vertreter von Arbeitsagentur, Kammern, Verbänden und Gewerkschaften gehören. Ein wesentliches Ziel ist es, mehr Schüler für eine Ausbildung zu gewinnen, um dem Fachkräftemangel zu begegnen. Dafür soll die sogenannte Berufliche Orientierung an allen allgemeinbildenden Schulen ausgebaut werden, wie die Bündnispartner am Montag in Stuttgart mitteilten. Zusammen mit Berufsberatern sollen Lehrer dafür für jede Schule spezielle Konzepte erarbeiten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal